Begabtenförderung Gestalten, Musik, Tanz, Sport

Mehrere Gymnasien bieten für Schülerinnen und Schüler ab dem 9. Schuljahr folgende Massnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Schule und Förderung besonderer Begabungen in den Bereichen Gestalten, Musik, Tanz und Sport an:

  • Dispensationen, Stützunterricht usw.
  • Verlängerung der Ausbildung um ein Jahr
  • Aufteilung eines Schuljahres auf zwei Jahre
  • Unterricht in einer normalen Klasse oder in einer Spezialklasse

Die Schülerinnen und Schüler melden sich gleichzeitig für den speziellen Bildungsgang zur Begabtenförderung und für den ordentlichen Bildungsgang an.

  • Im Begabungsbereich findet ein zusätzliches Abklärungsverfahren statt.
  • Im Sport werden grundsätzlich die Zugehörigkeit zu einer nationalen Auswahl und mindestens 10 Stunden Training pro Woche vorausgesetzt.
  • In den anderen Bereichen orientieren sich die Ansprüche an den Anforderungen der entsprechenden tertiären Bildungsgänge. Detaillierte Informationen geben die Schulen.

> Weitere Informationen