Welche Möglichkeiten eröffnet dir das Gymnasium?

Mit dem Bestehen der Maturitätsprüfung erhältst du einen überall in der Schweiz, aber auch im Ausland anerkannten Maturitätsausweis.

 

Mit der Maturität bist du gerüstet für die Bildungsgänge der Hochschulen. Nun zahlen sich die Breite und die Tiefe deiner Ausbildung aus: Unabhängig von deiner im Gymnasium gewählten Fächerkombination stehen dir alle Richtungen offen. Der Maturitätsausweis berechtigt dich also zum Eintritt in die Studiengänge aller Universitäten und der Eidgenössischen Technischen Hochschulen oder in die Pädagogischen Hochschulen.

 

Weitere Anschlussmöglichkeiten geben dir die Fachhochschulen. Je nach Studienrichtung musst du vorgängig ein Berufspraktikum oder einen Vorkurs absolvieren, so etwa in Technik, Informatik, Architektur. Für die Eignungsabklärungen zu den Studiengängen in Musik, Gestalten und im Bereich Gesundheit bietet die gymnasiale Matur eine ideale Grundlage.

 

Verschiedene Unternehmen bieten zudem auch verkürzte berufliche Grundbildungen oder Fachausbildungen speziell für Maturandinnen und Maturanden an.

 

Nach der gymnasialen Matur steht dir eine grosse Auswahl an Studiengängen offen. Die vertiefte Allgemeinbildung verhilft dir im Studium und später im Beruf, Verbindungen zwischen verschiedenen Wissensgebieten herzustellen. Mit dem am Gymnasium erworbenen Repertoire an Kompetenzen kannst du in deiner Zukunft einem schnell ändernden Umfeld die Stirn bieten.