Die Grundlagenfächer – das Fundament

Die Grundlagenfächer bilden den Kern der gymnasialen Bildung und machen etwa 80% der Unterrichtszeit aus. Durch sie baust du dir das allgemeine Grundwissen auf, damit du jedes Hochschulstudium aufnehmen kannst. Ab dem 9. Schuljahr besteht dein Unterricht aus folgenden Grundlagenfächern:

  • Deutsch
  • Französisch
  • Dritte Sprache: Englisch oder Italienisch oder Latein
  • Mathematik
  • Biologie
  • Chemie
  • Physik
  • Geschichte
  • Geografie
  • Bildnerisches Gestalten oder Musik

Obligatorisch sind auch folgende Fächer:

  • Sport während des ganzen Gymnasiums
  • Informatik im 9. und 10. Schuljahr
  • Einführung Wirtschaft und Recht im 10. Schuljahr

Integriert in die Fächer oder in speziellen Blockwochen werden fächerübergreifende Themen behandelt wie: Berufs- bzw. Studienwahl, Gesundheitsförderung, Medien und Informatik.